Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   last-fm
   Forum; Projekt
   myspace

http://myblog.de/ruka-chan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
ich weiß nicht warum ich mich so schlecht fühle und nur heulen will. in letzter zeit gab es öfter situationen in denen ich das gefühl hatte, es wäre ihm egal ob ich da bin oder nicht.

ich möchte wieder das gefühl haben das er mich freudig erwartet. ich möchte das er mich von sich aus umarmt und ich deutlich spüre wie sehr er sich freut das ich bei ihm bin. in letzter zeit wirkt er einfach nur gestresst. verständlich... denn er hat viel zu tun und außerdem ist er mit den bands unzufrieden. nur ich habe immer angst, es könnte an mir liegen, dass er so kurz und abgenervt ist... ich möchte ihn gerne zwischendurch den alltagsstress vergessen lassen. er soll in mir versinken und sich wenigstens für einen moment keine sorgen machen müssen. in dem punkt bin ich sauer auf mich, da es mir nicht zu gelingen scheint... es tut mir leid für ihn und ich fühle mich zwischendurch einsam. was ich mir wünsche ist von ihm geliebt zu werden und das er glücklich und zufrieden ist. nichts ist perfekt und das soll es auch nicht sein... aber momentan ist es schwierig und ich möchte nur weinen...

genauso heute. ich kann nicht sagen was los war... er war in eile und ich hatte nicht das gefühl, dass es ihn besonders interessiert hat, dass ich da war. ich bin so trasurig und verletzt. hoffendlich wird das wieder in nächster zeit... ich liebe ihn so sehr und hoffe, ihm geht es genauso...
1.7.08 17:50


ich habe es seit längerer zeit nicht geschafft das niederzuschreiben was in mir vorgeht. und ich glaube das dauert auch noch ein wenig bis ich an den punkt komme, an dem es mir fließend von der hand geht. leider. denn ich denke, dass es mir wirklich helfen würde mich zu ordnen. nur ihr kennt es vermutlich von euch selbst, dass unheimlich viel in euch vorgeht was ihr loswerden möchtet, aber schafft es nicht in worte zu fassen. weder im kopf noch auf dem papier. sowas führt bei mir meist dazu, dass ich unkontrolliert anfange zu weinen wenn ich allein bin oder musik höre die anhähernd oder auch sehr ähnlich die eigenen gefühle wiederspiegeln. und im nächsten moment fragt man sich "warum bin ich nur so traurig?" man ist zwar nicht mitteilungsbedürftig, aber möchte sich dessen gerne stellen. doch wie soll man sich etwas stellen, von dem man nicht was es ist, woher es kommt und wodurch es begründet ist. um ehrlich zu sein geht es mir schlecht. es geht mir wirklich schlecht, aber begründen kann ich es aus oben genanntem nicht. es tut gut wenigstens das mal zur sprache zu bringen. doch trotzdem schmerzt es mich... eben dies, was ich gar nicht klar benennen kann. und am leibsten würde ich jetzt bitterlich heulen

danke fürs zuhören
ruka



Zitat: "Werde bloß nicht so ein trauriger Erwachsener, der nur etwas perfektes für Liebe hält."

Bin ich das schon geworden?
6.10.07 22:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung